Sicherheitszertifikate

EW 30-C5Sa, C5S200 / EI1 30-C5Sa, C5S200 / EI2 45-C5Sa, C5S200 / E 45 – C5Sa, C5S200

Einbruchhemmende Prüfungen nach EN 1627:2011 + A1:2016 (RC3+RC4)

Das Türmodell Gerlock Classic wurde nach der Norm EN 1627:2011 + A1: 2016 (EN 1628; 1629; 1630) für RC3 geprüft.

Der erste Test EN 1628 misst den Widerstand unter statischer Belastung, um die mechanische Gesamtfestigkeit der Tür zu messen. Während dieses Tests wurde das Türblatt an 8 Punkten mit einer Kraft von 6 Kilo Newton gepresst.

Der zweite Test EN 1629 misst die Widerstandsfähigkeit bei dynamischer Läuterung, um den Grad der Widerstandsfähigkeit gegen physische Angriffe ohne Verwendung von Werkzeugen, wie z. B. Tritte oder Schulterstöße, zu beurteilen.

Der dritte Test EN 1630 ist ein manueller Einbruchsversuch, der die Fähigkeit der Tür misst, gewaltsamen Eindringversuchen mit einer Auswahl von Werkzeugen über einen festgelegten Zeitraum zu widerstehen (5 Minuten reine Aufbruchzeit, Gesamttestzeit 20 Minuten).

 

Das Türmodell Gerlock Max wurde nach der Norm EN 1627:2011 + A1: 2016 (EN 1628; 1630) für RC4 geprüft.

Der erste Test nach EN 1628 misst den Widerstand unter statischer Belastung, um die mechanische Gesamtfestigkeit der Tür zu messen. Bei diesem Test wurde das Türblatt an 13 Punkten mit einer Kraft von 10 Kilo Newton gepresst. 

Zweiter TestEN 1630 ist ein manueller Einbruchsversuch, der die Fähigkeit der Tür misst, Einbruchsversuchen mit einer Auswahl von Werkzeugen über einen festgelegten Zeitraum standzuhalten (10 Minuten reine Aufbruchzeit, Gesamttestzeit 30 Minuten)

Dritter TestEN 1630 ist ein manueller Einbruchsversuch, der die Fähigkeit der Tür misst, gewaltsamen Eindringversuchen mit einer Auswahl von Werkzeugen über einen festgelegten Zeitraum zu widerstehen (7 Minuten reine Aufbruchzeit, Gesamttestzeit 20 Minuten)

Beständigkeit gegen wiederholtes Öffnen und Schließen C5 200 000 Zyklen EN 11911:2013

Durchschusshemmung nach EN1522/1523

Alle Gerlock Sicherheitstürmodelle sind mindestens in der Klasse FB 4 gemäß EN1522/1523 und können mit speziellem, zertifiziertem ballistischem Stahl oder anderen zertifizierten ballistischen Materialien auf eine höhere Durchschusshemmungsstufe aufgerüstet werden. Ballistisches Glas kann je nach Sicherheitsstufe auch in die Tür eingebaut werden.